Traditionelle Feste in Tschechien und Polen

Die schönsten traditionellen Feste in Polen und Tschechien


Feste in Polen

Polen - hier wird an alten Traditionen und Bräuchen festgehalten.
Polen ist ein Volk, das sehr gern feiert.
Diese Traditionsgebundenheit wird besonders an kirchlichen Feiertagen sehr deutlich. Weihnachten, Ostern, Fronleichnam und Allerheiligen wird daher sehr bewußt gefeiert.
Sehr bekannt sind auch die Wallfahrten zu religösen Pilgerstätten.
Der wichtigste staatliche Feiertag in Polen ist der 11. November. Dieser Feiertag bedeutet "Tag der Unabhängigkeit".
An diesem Tag finden viele Volksfeste, Festveranstaltungen und Konzerte statt.
Weitere wichtige Feiertage in Polen sind, der Frauentag am 8. März, der Muttertag am 26. Mai und der Tag der Großmutter, am 21. Januar.
Zu einer Tradition gehört der Andreastag. Vor der Fastenzeit des Advents, ist der Andreastag die letzte Gelegenheit zum Feiern.
Ein besonderer Brauch dabei ist das Wachsgießen. Dieser Brauch wird durchgeführt um sich die Zukunft vorhersagen zu lassen.
Feste in Tschechien

Auch in Tschechien wird viel und gern gefeiert.
Hier ist Fasching ein ganz großes Fest. Am Faschingsdienstag erreicht der Karneval seinen Höhepunkt.
Dann finden Maskenumzüge und Theatervorstellungen statt.
Im Mai und Juni ist in Prag der "Prager Frühling" ein ganz großes Ereignis. Dieses internationale Musikfestival ist ein besonderes Erlebnis.
Am 30 April wird in Tschechien die Walpurgisnacht gefeiert. Dies ist ein sehr alter Volksbrauch und bedeutet Hexenverbrennung.
Ein weiterer sehr schöner Volksbrauch ist am 1. Mai. Dies ist der Tag der Liebe, bei diesem Brauch werden die Mädchen unter einem blühenden Kirschbaum geküßt.
Wenn im Herbst die Ernte eingebracht ist, wir in den ländlichen Gegenden Kirmes gefeiert.
Das Totenfest am 1. und 2. November , ist dazu gedacht zum Gedenken an die Verstorbenen, die Gräber liebevoll zu schmücken.






 
Impressum   Links